Zählerdienstleistungen: Voltaris gewinnt weitere Stadtwerke als Kunden

Vor allem mich Blick auf den bevorstehenden Smart-Meter-Rollout ist die Bündelung des Gerätemanagements für Zähler und Messeinrichtungen eine wirtschaftliche Alternative. Daher werden die Zählerdienstleistungen von Voltaris von immer mehr Stadtwerken genutzt.

Mit dem Gerätemanagement für Zähler und Messeinrichtungen unterstützt die Voltaris GmbH Stadtwerke bei der Geräteauswahl und Beschaffung, übernimmt die Qualitätssicherung im laufenden Betrieb und auf Wunsch auch die Montage. Diese Zählerdienstleistungen werden immer mehr vom Markt angenommen. So konnte das Unternehmen seit Anfang 2018 sieben weitere Stadtwerke als Kunden gewinnen.

Der besondere Mehrwert des Gerätemanagements im Hinblick auf den Smart-Meter-Rollout: Das gemeinsame Stichprobenverfahren und die damit verbundene Eichgültigkeitsverlängerung erhöhen die Wirtschaftlichkeit bei knapp bemessener Preisobergrenze.

Zählerdienstleistungen für alle Prozesse

Die Beschaffung von passenden Zählern, Wandlern und Zubehör gehört bei Stadtwerken zum Tagesgeschäft. Voltaris bietet den Unternehmen dafür eine herstellerunabhängige Geräteauswahl und Beschaffung, einschließlich elektronischem Bestell- und Lieferschein. Bei Bedarf werden die Messeinrichtungen auf die besonderen technischen Anforderungen der Kunden adaptiert und parametriert. Auf Wunsch übernimmt Voltaris zudem die Logistik und Montage durch geschultes Fachpersonal, verwaltet die Zähler im laufenden Betrieb und übernimmt im Fehlerfall das komplette Reklamationsmanagement mit den Herstellern.

„Wir unterstützen unsere Kunden bei allen Prozessen des Gerätemanagements. Dabei orientieren wir uns an den Vorgaben der Hinweise des Forums Netzbetrieb und Netztechnik im VDE (FNN) und garantieren somit größtmögliche Sicherheit und Qualität“, erklärt Frank Wolf, Bereichsleiter Zählerdienstleistungen und Prüfstellenleiter.

Voltaris-Gerätemanagement
Durch regelmäßige Qualitätssicherungen in den eigenen staatlich anerkannten Prüfstellen erzielt Voltaris eine langfristige Messgenauigkeit und Messbeständigkeit. (Quelle: Voltaris)

Qualitätssicherung garantiert

Voltaris betreut mittlerweile mehr als eine Million Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmezähler und gehört zu den wenigen Unternehmen, die eine eigene staatlich anerkannte Prüfstelle betreiben. In den nach dem neuen Mess- und Eichgesetz anerkannten Prüfstellen ERP3 in Maxdorf und ESL3 in Merzig übernimmt das Unternehmen die Eichung von Elektrizitätszählern, Wandlern, Zusatzeinrichtungen, Lastgang- und Sonderzählern sowie amtliche Befundprüfungen. Durch Wareneingangsprüfungen sowie kontinuierliche Prüfungen können eventuelle Geräte- und Serienfehler frühzeitig entdeckt und behoben werden. So lässt sich eine langfristige Messgenauigkeit und Messbeständigkeit garantieren.

Sicherheit, Flexibilität, Wirtschaftlichkeit

Weitere Vorteile des Voltaris-Gerätemanagements: Kunden profitieren von einer flexiblen und kostenfreien Lieferung ihrer Geräte und vermeiden Lagerhaltung und Kapitalbindung. Die ausrangierten Messgeräte werden von Voltaris fachgerecht entsorgt. Den Kunden steht außerdem ein Webshop zur Verfügung, in dem sie außer der Produktbestellung auch die nötigen Konformitätsnachweise und Bedienungsanleitungen herunterladen können. „Durch die Mitarbeit in den relevanten Gremien und Verbänden wie dem FNN und der Agentur für Messwertqualität und Innovation (ami) sind wir zudem immer auf dem neusten Stand der Zähl- und Messtechnik“, ergänzt Frank Wolf.