Eon Energie Deutschland: Victoria Ossadnik folgt auf Robert Hienz

Die Microsoft-Managerin Victoria Ossadnik übernimmt am 1. April 2018 die Leitung von Eon Energie Deutschland, dem Vertriebsunternehmen von Eon in Deutschland.

Eon Energie Deutschland, Victoria Ossadnik
(Quelle: Eon Energie Deutschland)

Victoria Ossadnik übernimmt am 1. April 2018 die Leitung von Eon Energie Deutschland. Sie folgt damit auf Robert Hienz, der das Unternehmen zum 1. Februar 2018 verlässt, um sich neue berufliche Perspektiven zu eröffnen.

Ossadnik ist derzeit bei Microsoft für das weltweite Service-Delivery-Geschäft im B2B-Bereich verantwortlich. Dazu gehören vor allem digitale Datenbanksysteme und Lösungen im Rahmen künstlicher Intelligenz. Sie ist zudem Aufsichtsratsmitglied der Linde AG. Die promovierte Physikerin hat in ihrer beruflichen Laufbahn verschiedene Stationen bei CSC Ploenzke sowie bei Oracle Deutschland durchlaufen.

Robert Hienz hat während seiner Tätigkeit bei Eon die Entwicklung des Unternehmens in Deutschland und Frankreich mitgeprägt. Als CEO der Eon Connecting Energies baute er das internationale Lösungsgeschäft für Großkunden auf. Zuletzt hat er das deutsche Kundenlösungsgeschäft in einem sehr dynamischen Marktumfeld weiterentwickelt.

„Ich danke Robert Hienz sehr für sein langjähriges, hohes Engagement und seine besonderen Leistungen für Eon und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute“, erklärte Karsten Wildberger, Vorstand für Kundenlösungen und Vertrieb. „Mit Victoria Ossadnik haben wir eine sehr innovative und international erfahrene Führungskraft für die Leitung des Vertriebs Deutschland gewinnen können, die in den Feldern Kundengeschäft, Kundenprozesse und Produktlösungen sowie Digitalisierung über große Expertise verfügt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihr“, so Wildberger.