Ladesäule, Stadtwerke Bochum
Die Stadtwerke Bochum steuern die Beschaffung und Inbetriebnahme der Ladesäulen selbstständig und übergeben die operativen Prozesse im Betrieb dann an Trianel. (Quelle: Stadtwerke Bochum)
Durch die Zusammenarbeit mit Trianel wollen die Stadtwerke Bochum die wachsende Ladeinfrastruktur in ihrem Versorgungsgebiet effizienter bewirtschaften und das Thema Elektromobilität immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung halten. “Unsere Kunden profitieren von Servicevorteilen und komfortablen Abrechnungsmodellen“, betont Dietmar Spohn, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum, zum Start der Zusammenarbeit. Bis Ende 2018 wird die öffentliche Ladeinfrastruktur auf knapp 40 Normalladesäulen und mindestens fünf Schnellladesäulen im Bochumer Stadtgebiet ausgebaut. Darüber hinaus bieten die Stadtwerke Bochum Gewerbe- und Privatkunden ein Pachtmodell für Elektroladestationen an.

Skalierung im Netzwerk

“Die Betriebsführung von Ladeinfrastrukturen ist Teil unseres Ansatzes, komplexe und operative Prozesse für Stadtwerke zu übernehmen, die wir über die Skalierung im Netzwerk kosteneffizient und professionell abwickeln können“, erläutert Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Trianel GmbH.

Die operative Betriebsführung für Ladeinfrastrukturen umfasst die Abwicklung unterschiedlicher Prozesse. Dazu gehören das Stationsboarding und die Konfiguration, die Einspielung von Firmware-Updates und Service-Releases, die Remote-Entstörung sowie die Koordination und Dokumentation von Servicemaßnahmen. Darüber hinaus übernimmt Trianel die Tarifpflege, die Prüfung des Rechnungseingangs von Fremdladesäulenbetreibern, das Ladekartenmanagement, Monitoring und Reporting der Ladesäulen sowie die Verwaltung der Nutzerzugänge.

An keinen Hard- und Softwarehersteller gebunden

“Ganz im Sinne der Trianel-Philosophie ist unser Angebot neutral und an keinen Hard- und Softwarehersteller gebunden“, ergänzt Becker. Stadtwerke können die für sie passende Hard- und Software auswählen und die Leistungstiefe bei der Bewirtschaftung der Ladeinfrastruktur selbst bestimmen.

Die Stadtwerke Bochum steuern die Beschaffung und Inbetriebnahme der Ladesäulen selbstständig und übergeben die operativen Prozesse im Betrieb dann an Trianel. Für den Endkunden können so zusätzliche Services angeboten werden, ohne Mehraufwand bei den Stadtwerken zu verursachen.