Kamstrup und Siemens starten Smart-Metering-Projekt in Irland

Siemens und Kamstrup liefern für das irische Unternehmen ESB Networks eine Smart-Metering-Lösung. Zum Einsatz kommen der intelligente Stromzähler Omnipower, das Datenerfassungssystem Omnia und das Zählerdatenmanagement EnergyIP.

Das irische Energieunternehmen ESB Networks hat ein Konsortium aus Kamstrup und Siemens beauftragt, eine Smart-Metering-Lösung mit 250.000 Stromzählern, einem Fernablesesystem und einem Datenmanagementsystem zu liefern. Die Umsetzung des Projekts ist für den Zeitraum 2019 bis 2020 geplant.

Omnipower-Stromzähler, Kamstrup
Der Omnipower-Stromzähler von Kamstrup für den Einsatz im Haushalt ist ein intelligenter Zähler, der eine langfristige Stabilität und Zuverlässigkeit bietet. (Quelle: Kamstrup)

Als intelligente Zähler kommen der Omnipower-Haushaltsstromzähler von Kamstrup zum Einsatz. In Kombination mit dem Datenerfassungssystem Kamstrup Omnia und der Lösung zum Zählerdatenmanagement Siemens EnergyIP erhält ESB Networks ein flexibles und skalierbares System für den künftigen Smart-Meter-Rollout. ESB Networks versorgt rund 2,3 Millionen Haushalte in Irland mit Strom und hat kürzlich beschlossen, intelligente Zähler einzuführen.

Das Siemens-Unternehmen Omnetric wird für die Integration der Smart-Meter-Daten in die bestehende Kommunikations- und Unternehmensinfrastruktur verantwortlich sein. Ziel ist es, dass ESB Networks und die Verbraucher die Vorteile der digitalen Wertschöpfungskette voll ausschöpfen können.

Rahmenabkommen zwischen Kamstrup und Siemens

Gemeinsam verfügen Kamstrup und Siemens über umfassende Erfahrung in der Entwicklung, Planung und im Betrieb fortschrittlicher Smart-Metering-Systeme. Unter einem seit dem Jahr 2012 bestehenden Rahmenabkommen betreuen die beiden Unternehmen gemeinsam Kunden in aller Welt.

„Dieses gemeinsame Projekt ist ein weiteres Beispiel für unsere Fähigkeit, eigene Lösungen gemeinsam mit anderen Technologiepartnern zu integrieren“, betont Kim Lehmann, CEO von Kamstrup. „Unsere Plattform Omnia für die Datenerfassung und unsere intelligenten Zähler Omnipower basieren auf langjähriger Erfahrung und bewährter Technologie. Unsere Lösung wird ESB Networks exakte, zuverlässige und sichere Daten liefern, die ESB Networks benötigt, um ein stabiles und flexibles Netzwerk aufzubauen und einen guten Kundenservice zu bieten.“

Gary O’Callaghan, CEO von Siemens Ltd. (Irland), kommentiert: „Dieses Projekt ist ein weiterer Schritt zur Digitalisierung des irischen Energienetzes. Das Siemens-Zählerdatenmanagementsystem EnergyIP kann Daten aus Millionen von im Netz verteilten Anlagen und intelligenten Geräten nahezu in Echtzeit verarbeiten. Es ermöglicht dadurch neue Ansätze für das Zählerdatenmanagement, für die Netzoptimierung und Netzanalyse, für ein verteiltes Energiemanagement, für die Teilnahme am Energiemarkt und für das Asset-Management.“

LINKSiemens
TEILEN