Energy Storage Europe: Letzte Chance auf Early-Bird-Tickets

Vom 13. bis 15. März 2018 findet in Düsseldorf die Messe Energy Storage Europe statt. Der Schwerpunkt der beiden begleitenden Konferenzen lautet "flexible Sektorenkopplung". Early-Bird-Tickets gibt es dafür noch bis 12. Februar 2018.

Energy Storage Europe
Parallel zur Energy Storage Europe finden zwei Konferenzen statt, die International Renewable Energy Storage Conference (IRES) und die Energy Storage Europe Conference (ESE). (Quelle: Messe Düsseldorf)

Noch bis zum 12. Februar 2018 gibt es Early-Bird-Tickets für die Speicherkonferenzen der Energy Storage Europe 2018. Mehr als 200 Keynote-Präsentationen internationaler Speicherexperten aus über 15 Ländern können Besucher der International Renewable Energy Storage Conference (IRES) von Eurosolar und der 7. Energy Storage Europe Conference (ESE) der Messe Düsseldorf in diesem Jahr erleben.

Die Konferenzen finden parallel zur Speichermesse Energy Storage Europe vom 13. bis 15. März 2018 in Düsseldorf statt. Aus den USA erwarten die Veranstalter unter anderem Sunita Satyapal, U.S. Department of Energy, Office of Hydrogen, Fuel Cells & Infrastructure Technologies, sowie Martin Keller, Director der National Renewable Energy Laboratory (NREL).

Konferenzschwerpunkt „Flexible Sektorenkopplung“

Ein Themenschwerpunkt der Konferenzen ist die flexible Sektorenkopplung. Himanshu Sudan, Gründer und Präsident des kanadischen Unternehmens eCamion, wird über ein Projekt des Unternehmens berichten, das den Trans-Canada Highway mit Schnellladesäulen ausstattet. Sein Vortrag ist Teil der Session 4 der Energy Storage Europe Conference zum Thema „Sector Coupling – Chemicals & Mobility“. Außer batteriegestützter Sektorenkopplung behandelt diese Session auch die Produktion von Chemikalien zur Energiespeicherung inklusive Power-to-fuel.

Teun Bokhoven von der Internationalen Energie-Agentur hat den Vorsitz der Session 5 „Sector Coupling – Power-to-Heat“ inne. In dieser Session werden innovative Technologien wie Carnot-Batterien diskutiert, aber auch bewährte Ansätze wie Power-to-Heat-Konzepte aus Dänemark.

Speicherforscher aus mehr als 15 Ländern auf der IRES

Die 12. International Renewable Energy Storage Conference (IRES) von Eurosolar versammelt erneut führende Experten der internationalen Speicherforschung in Düsseldorf. Redner aus Deutschland, der Schweiz, Indien, Finnland, Marokko, Kanada, Italien, Irland, Kolumbien, Belgien, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, USA und England stellen Ergebnisse aus ihren Projekten im Rahmen von rund 180 wissenschaftlichen Beiträgen in 20 Vortragssessions und einer Posterausstellung vor.

Energy Storage Europe 2018

Die Energy Storage Europe ist die Fachmesse für die Energiespeicherindustrie und für flexible Sektorenkopplung. Sie wird ergänzt mit einem umfassenden Konferenzprogramm zu Energiespeicherlösungen und deren Anwendungen.

Die Messe wuchs im Jahr 2017 um rund 35 Prozent auf mehr als 4.200 Besucher aus über 55 Ländern. Es präsentierten sich über 160 Aussteller. Die Konferenzen umfassen die Energy Storage Europe Conference (ESE) der Messe Düsseldorf und die International Renewable Energy Storage Conference (IRES) von Eurosolar. Themenschwerpunkte sind Wirtschaft und Finanzen (ESE) sowie Wissenschaft und Gesellschaftspolitik (IRES).

Das Programm für beide Konferenzen steht unter www.energy-storage-online.de/programm bereit. Konferenztickets sind über www.energy-storage-online.de/1130 erhältlich.