energis-Netzgesellschaft setzt beim Smart-Meter-Rollout auf Voltaris

Insgesamt 220.000 Zähler wird die energis-Netzgesellschaft im Zuge des Smart-Meter-Rollouts bis zum Jahr 2032 austauschen. Das Unternehmen setzt dabei bei der Smart-Meter-Gateway-Administration und beim Messdatenmanagement auf die Dienstleistungen von Voltaris.

Smart-Meter-Rollout, Voltaris
Im Netzgebiet der energis-Netzgesellschaft mbH werden im Zuge des Rollouts 220.000 Zähler getauscht: 193.000 moderne Messeinrichtungen und 27.000 intelligente Messsysteme. (Quelle: Voltaris)

Im Zuge des Smart-Meter-Rollouts wird die energis-Netzgesellschaft mbH bis zum Jahr 2032 insgesamt 220.000 Zähler austauschen, davon 27.000 als intelligente Messsysteme aufrüsten. Die Umsetzung des Projekts geschieht innerhalb der Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem. In diesem Netzwerk von 35 Energieversorgern und Stadtwerken profitiert energis von Einkaufsvorteilen und wichtigem Erfahrungsaustausch. Voltaris übernimmt als Full-Service-Dienstleister die Smart-Meter-Gateway-Administration und das Messdatenmanagement: Von der Erfassung über die Aufbereitung bis hin zur Bereitstellung der Daten für nachgelagerte Systeme.

Im Netzgebiet der energis werden rund 230.000 Menschen mit Strom und Gas versorgt, rund 10.000 Erzeuger von Ökostrom sind an das Stromverteilnetz angeschlossen. Im Verbund mit Stadtwerkepartnern und der VSE-Gruppe ist energis der größte Regionalversorger im Saarland.

Gut vorbereitet durch Anwendergemeinschaft Messwesen

„Voltaris ist für uns ein sehr kompetenter Partner. Für uns zählen zum einen die langjährige Erfahrung im Zähl- und Messwesen und zum anderen die Expertise in den neuen Themen wie der Gateway-Administration“, betont Peter Stein, Geschäftsführer der energis-Netzgesellschaft. „Durch die Zusammenarbeit mit anderen Versorgern innerhalb der Anwendergemeinschaft haben wir zudem Kostenvorteile und sind wettbewerbsfähiger, weil wir uns voll und ganz auf unsere Kunden konzentrieren können.“

Überzeugt hat ihn das Konzept der regelmäßigen Workshops. In diesen geht es nicht nur um Gerätetechnik, neue Systeme und Prozesse sowie technische Schulungen, sondern auch um weitere wichtige Themen wie die neue Datenschutzgrundverordnung oder Handlungsempfehlungen für die Kundenkommunikation. „Dass wir uns schon seit Anfang 2017 mit den Fragen unserer Kunden auseinandergesetzt haben, kommt uns jetzt im operativen Rollout zugute. Bisher haben wir rund 9.000 moderne Messeinrichtungen erfolgreich verbaut“, so Stein weiter.

Als Komplettanbieter deckt Voltaris die vollständige Prozesskette des grundzuständigen Messstellenbetreibers ab. Für die Anwendergemeinschaft wird Voltaris rund 1,2 Millionen Zählpunkte im intelligenten Messstellenbetrieb betreuen.

LINKVoltaris
TEILEN