Energiewende im Stromnetz hat viele Bausteine

Die Energiewende ist mehr als nur der Ausbau der erneuerbaren Energien. Die eigentliche Transformation findet in den Netzen statt. So müssen Netzbetreiber aus fluktuierender Einspeisung eine sichere Versorgung machen. Der BDEW-Kongress 2018 zeigt dazu Möglichkeiten auf.

Im Jahr 2017 stammten 38 Prozent des Stroms aus größtenteils dezentraler Erzeugung durch erneuerbare Energien. Damit verändern sich die Anforderungen an den Netzbetrieb. Neue Trends wie die Elektromobilität erhöhen zudem die Systemkomplexität im Netz. Diese Herausforderungen werden auf dem BDEW-Kongress 2018 aufgegriffen, der vom 13. bis 14. Juni 2018 in Berlin stattfindet. So beschäftigt sich zum Beispiel die Themensession „Systemführung 2.0“ mit Innovationen in diesem Bereich. Vorgestellt werden Netzbetreiber, die mit Partnern neue Lösungen für eine stärker digitalisierte Netzbetriebsführung entwickeln. Erwartet werden unter anderem Dirk Biermann, 50Hertz Transmission, Erik Landeck, Stromnetz Berlin, und Thomas Murche, Wemag.

Flexibilisierung und Kooperationen

Unstreitig ist, dass der Stromtransport deutlich flexibler werden muss. Die Themensession „Neue Flexibilitäten im Stromnetz – Garant für eine sichere Versorgung!“ präsentiert, wie eine Flexibilisierung der Stromnachfrage bei Industrieprozessen mit dem Einsatz von Stromspeichern und abschaltbaren Lasten gestaltet werden kann. Als Referenten werden Harald von Heyden, Nordgröön, Johann Saathoff, MdB/SPD, Jean-Baptiste Cornefert, Sonnen e-Services, Martin Roemheld, Volkswagen, und Lex Hartmann, TenneT, erwartet.

Auch die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Spannungsebenen entwickelt sich weiter. Die Themensession „Vernetzte Systemdienstleistungen“ präsentiert erste Erfahrungen, wie virtuelle Kraftwerke und Kooperationen gleichermaßen Vorteile für Kraftwerksbetreiber und Netzbetreiber erschließen. Dazu gehört auch ein effizienter Informationsaustausch zwischen allen Akteuren und den unterschiedlichen Netzebenen. Als Themenpartner wird das Leipziger Unternehmen Energy2Market über seine Erfahrungen aus dem Einsatz von virtuellen Kraftwerken in der Regelenergie berichten und unter anderem mit Boris Schucht, 50Hertz Transmission, diskutieren.

Herausforderung Smart-Meter-Rollout

Der Smart-Meter-Rollout bleibt nach wie vor auf der Agenda. Die Unternehmen befinden sich in einem Spannungsfeld zwischen Restriktionen durch regulatorische Preisobergrenzen und der Pflicht zum Einbau. Die Themensession „Smart-Meter-Rollout – Herausforderungen für kleine und mittlere Netzbetreiber“ legt den Schwerpunkt auf unterschiedliche Strategien zu Zeitplan, Logistik und Kooperationen sowie technische Funktionen und die Interoperabilität von Gatewaysystemen.

Ob das Modethema Blockchain tatsächlich für den Netzbetrieb relevant wird, wird viel diskutiert. Tatsächlich wird die Technologie von vielen Energieversorgern als Automatisierungsschritt unterschätzt. Die gleichnamige Themensession stellt Anwendungen vor, bei denen die Energieversorger ihre Kompetenz als Infrastrukturanbieter nutzen können. Zugesagt haben Andreas Kuhlmann, Deutsche Energie-Agentur, Michael Lucke, Allgäuer Überlandwerk, Sebnem Rusitschka, freeel.io, Erwin Smole, Grid Singularity, und Dietrich Sümmermann, MotionWerk.

Notwendig sind in jedem Fall umfangreiche Investitionen in die Infrastruktur. Ob diese aber mit dem gegenwärtigen Regulierungsrahmen zusammenpassen, darüber gehen die Meinungen auseinander. In der Diskussionsrunde im Plenum erörtern die unterschiedlichen Aspekte dieser Frage Werner Götz, Transnet BW, Simon Koopmann, envelio, und Egon Westphal, Bayernwerk unter Moderation von Klaus Stratmann, Handelsblatt.

BDEW Kongress 2018 – Die Netzthemen auf einen Blick

Der BDEW-Kongress 2018 findet vom 13. bis 14. Juni 2018 in der Station-Berlin statt und steht mit dem Leitmotiv „Tempo“ für Veränderung in der Energiebranche. Ein Großteil dieser Dynamik findet in den Energienetzen statt:

Blockchain: Wegbereiter für die digitale Transformation
  • 13.6.2018, 12:00 Uhr, Arena
Neue Flexibilitäten im Stromnetz – Garant für eine sichere Versorgung!
  • 13.6.2018, 12:00 Uhr, Forum
Vernetzte Systemdienstleistungen: Erfolg durch Kooperation
  • 13.6.2018, 16:00 Uhr, Arena
Innovationspotenziale bei der Netznutzung
  • 13.6.2018, 18:15 Uhr, Plenum
Smart Meter Rollout – Herausforderungen für kleine und mittlere Netzbetreiber
  • 14.6.2018, 9:00 Uhr, Forum
Systemführung 2.0 – Netze gemeinsam zukunftssicher machen
  • 14.6.2018, 9:00 Uhr, Blickwechsel
Infrastruktur der Zukunft – Welchen Innovationsrahmen brauchen die Netzbetreiber für die nächste Stufe der Energiewende?
  • 14.6.2018, 13:40 Uhr, Plenum
LINKBDEW-Kongress 2018
TEILEN