ABB-WindStar-Transformatoren für Offshore-Windpark Borssele

ABB gewinnt einen Auftrag über 20 Millionen US-Dollar für Offshore-Wind-Transformatoren. So sollen die WindStar-Transformatoren in den Windturbinen von MHI Vestas verbaut werden, die im Windpark Borssele III und IV zum Einsatz kommen.

MHI Vestas
V164-8.0 MW Windturbinen im Projekt Burbo Bank Extension (Quelle: MHI Vestas Offshore Wind A/S)

ABB hat von MHI Vestas Offshore Wind einen Auftrag über mehr als 20 Millionen US-Dollar zur Lieferung kompakter WindStar-Transformatoren erhalten. Die Transformatoren sind speziell für den Einbau in Windenergieanlagen konzipiert und sollen im Windpark Borssele zum Einsatz kommen.

Borssele III und IV bilden die zweite Phase des Windparks Borssele. Dafür sollen bis zum Jahr 2020 insgesamt 77 Turbinen vom Typ V164-9.5 mit einer gesamten Leistung von 731 Megawatt in der Nordsee rund 22 Kilometer vor der Küste der Niederlande errichtet werden. ABB liefert dafür den WindStar-Leistungstransformator, der mit einer Spannung von 66 Kilovolt arbeitet. Dadurch werden die Verluste deutlich reduziert und der Wirkungsgrad erhöht.

„Diese innovativen Transformatoren erleichtern die Integration der Offshore-Windenergie und stärken unsere Position als bevorzugter Partner für ein stärkeres, intelligenteres und umweltfreundlicheres Netz“, sagte Markus Heimbach, Managing Director der Business Unit Transformatoren, die zur Division Power Grids von ABB gehört. Da die Turbinengröße für Offshore-Windenergie zunimmt (9,5 Megawatt in diesem Projekt), müssen Transformatoren kompakt und leicht bei minimalem Platzbedarf bleiben und gleichzeitig spezifische Anwendungsanforderungen an mechanische Strukturbeschränkungen und Kosten erfüllen.